Das liebe Vieh

Pferde kaufen, ist nicht schwer. Welche haben, dagegen sehr.

Wem das nötige Geld locker sitzt, der braucht nur ein Fachblatt oder noch einfacher, das Internet aufzumachen und schon kann er auswählen. Grüne, gelbe, rote, grosse, kleine, dicke -von allem gibt es viel Auswahl.

Niemand, auch nicht die eigene Intelligenz, hindert mich daran, ein Pferd (oder Pony)  sogar im fernen Ausland zu ordern. Tier”rettungs”organisationen und andere zwielichtige Akteure vermitteln gerne etwas. Dumm wenn das Gekaufte dann nicht so ganz meine Kragenweite ist. -da kann man nur sagen: “Selber Schuld.”

Pferdehandel hat nicht umsonst seit Jeher einen fahlen Beigeschmack. Und dieser ist in jeder Hinsicht verdient. ‘Ehrlich’ konnte ich jetzt nicht sagen.

Und genau so fangen die Probleme umgehend nach dem Kauf an. Nehmen wir an, mit dem Pferd ist soweit alles in Ordnung.

Aber nun kommt der schwierige Teil. Dieses Pferd haben. Von dem Moment an, wo sie ein Pferd ihr Eigen nennen, tragen sie einen grossen fetten Stempel auf ihrem Hintern: “Idiot zum melken!”  Das einzige Mal in der Zeit als Pferdeeigentümer in der sie selbst entscheiden wieviel sie wofür bezahlen und wann und wie, ist beim Kauf (vielleicht).

Ab da entscheiden andere. Und wenn sie glauben, dass ihr Pferd für das nun monatlich bezahlte Geld sicherlich auch versorgt wird, dann haben sie die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Das eigentlich gute Pferd ist innert Kürze unbrauchbar oder zumindest mangelhaft und das Leiden nimmt seinen Lauf. Den Nutzen haben…. rate mal!

 

Mein Tipp, wenn sie nicht unbedingt Geld haben, das sie statt dessen verbrennen müssten, kaufen sie sich kein Pferd (oder Pony). Geniessen sie diese tollen Tiere vielleicht als Beteiligung oder besser als Pflegetier -oder im Rahmen von hochwertigen Reitferien. Diese Optionen sind weit günstiger und bringen wesentlich grösseren Wert und Freude mit sich als die Option Kauf.  Zudem kann man tatsächlich noch Geld sparen um vielleicht irgendwann …. Wer sich ein Pferd kauft, wird ausgenommen wie eine Weihnachtsgans.

Lieber leben statt leiden.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s