Wanted! Tot oder lebendig: Natur.

Ja woher?!

Die Schweiz ist am Ende. Demnächst ist der letzte Fleck zugebaut. Die Natur kann uns mal am Allerwertesten. Jedes Tal ist von Strassen zerschnitten, links und rechts davon ist alles zubetoniert, exakt bis an die Stelle wo man Wald fällen müsste oder der Steilhang eben zu steil ist. Naturnah wohnen kann man in der Schweiz natürlich auch in hundert Jahren noch -wenn einem die menschliche Natur so sehr am Herzen hängt… ja, dann. Alles andere wird schon viel viel früher blutverschmiert, zermatscht, verhungert, verdorrt, ausgestorben sein.

Winderäder werden die letzten paar Vögel und Fledermäuse nun auch in Kürze rationell zu Geflügelhack verarbeiten, verschandeln das Land nicht nur durch ihre Anwesenheit, sondern durch das was man für die Rodung dieser Parks dem Land antun muss, Solarpanels grillen die Kleinstlebewesen, erhitzen die Oberflächen und versauen die Welt mit ihrem Müll und das alles dafür, dass der Schweizer stolz auf seine Brust zeigen kann, wenn er erklärt, dass er den letzten paar Pflanzen auch noch die Lebensgrundlager -das CO2 – enzieht.

Beziehungsweise, dass da im Staat ein paar Nasen der Sklaventreiber-Brigade ihre gefälschten Ergebnisse auf einer von vornherein falschen Berechnung abloben lassen können, um dann im Heli oder im Jet zum nächsten dicken Dinner zu jetten.

Hey, ich habe nichts gegen dicke Dinners und nichts gegen Jets. Auch nicht, wenn einer ganz allein meint einen ganzen Jet zu brauchen. Er soll einfach selber dafür arbeiten und zahlen und nicht die Bürger bestehlen und belügen. Stehlen…. war zwar gerade nicht das Thema.

Oder doch. Moll, natürli! Es wird nicht nur den Leuten alles gestohlen, es wird das Land bestohlen und allem voran die Natur. Erstens, in der Schweiz gibt es schon  lange nichts mehr, was die Bezeichnung ‘Natur’ noch verdient hätte und zweitens, wie lange noch glaubt jemand das Prädikat ‘Natur’ noch irgend jemandem verkaufen zu können? Um Verkaufen geht es doch. Immer und überall.  Heute ist die Schweiz nur noch eine grosse Kleinhäuserstadt mit Demenz , in Kürze ein Ghetto mit Reichen. Moloche gibt es überall auf der Welt.  Aber kein Land schiesst sich derart oft selbst in den Fuss, wenn es um die Natur geht.  Es war einmal der einzige Wert dieses kleinen Landes. Der ist jetzt eliminiert.

Aber Hauptsache, der Staubsauger hat keine Leistung und die Hausfrau schrubbt wieder auf den Knien und mit Besen die Hütte. Gell.

Wie wärs mit einem Preisausschreiben: Welches Land hat WENIGER Natur als die Schweiz?  Freiwillige vor!

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s